Über uns

Foto von Karsten Leipnitz

Lean Experte
Karsten Leipnitz
(Trainer / Sprecher)

Mein Name ist Karsten Leipnitz. Ich bin der Begründer des Online-Kurses über das Lean Prinzip.

Ich war international bei verschiedensten mittleren und Großunternehmen als Lean Experte tätig. Dabei bin ich leider immer wieder unzufriedenen und überforderten Mitarbeitern und Führungskräften begegnet. Fast alle Menschen, bei denen ich eine Kündigung miterlebt habe, erledigten ihre Aufgaben eigentlich gern. Sie kündigten nicht etwa, weil ihnen ihre Aufgabe nicht gefiel. Sie kündigten wegen der Arbeitsumstände. Wenn man über einen längeren Zeitraum immer wieder erlebt, dass Absprachen nicht eingehalten werden, Abläufe unnötig verkompliziert werden, Zuständigkeiten häufig wechseln, Informationen einfach unterschlagen werden usw. – dann hat man irgendwann die Nase voll.

Weil ich selbst immer wieder diese Situationen erlebt habe, habe ich mich für das Verbessern von Prozessen in Unternehmen eingesetzt. Um das effektiv tun zu können, musste ich verschiedene Seminare und Abschlüsse absolvieren. Mit der Zeit stellte ich fest, dass das Wissen, das ich über Unternehmertum und Prozesse gesammelt habe, nicht in Ausbildungen oder Studiengängen gelehrt wird. Nein, man muss dafür den entsprechenden Instituten und Beratungsunternehmen viel Geld bezahlen. Wenn ich das Gelernte in den Unternehmen dann umsetzen wollte, stieß ich regelmäßig auf Widerstand. Führungskräfte und Mitarbeiter glaubten, dass ich ihren Arbeitsplatz wegrationalisieren oder ihr Unternehmen zerstören würde. Das ist natürlich ein Irrglaube, der dadurch entsteht, dass die Mitarbeiter und Führungskräfte nicht wissen, wie Lean funktioniert und wie Unternehmen funktionieren sollten. Diese Unwissenheit führt zu Sätzen wie „Das haben wir aber schon immer so gemacht.“, die die in den Betrieben herrschende Stagnation verdeutlichen. Dass sie mit dieser Einstellung ihrem Arbeitsplatz und ihrem Unternehmen auf Dauer selbst schaden, ist den meisten gar nicht klar.

Nach dieser Erkenntnis fing ich an Führungskräfte und Mitarbeiter zu schulen. Statt Betriebswirtschaftslehre oder bestimmte Funktionen im Unternehmen vorauszusetzen, gab ich allen Führungskräften und Mitarbeitern die gleiche Schulung. Erst dadurch fingen die Unternehmen an sich effektiv zu verbessern. Ein Unternehmen kann nicht ich alleine oder eine einzelne Führungskraft voranbringen. Das gesamte Unternehmen muss sich selbst verändern. Und um das zu erreichen, sollten alle über die Grundprinzipien des Unternehmertums Bescheid wissen. Die Königsklasse dieses Unternehmerwissens stellt das Lean Prinzip dar. Als ich damals mit diesem Thema anfing, habe ich weder im Internet noch in Büchern etwas gut Verständliches, geschweige denn Anwendbares, darüber gefunden. Und das ist heute noch so. Wenn man das Lean Prinzip wirklich verstehen will, muss man pro Person mindestens 10.000 bis 80.000 Euro für Schulungen zahlen und dabei am besten noch durch die halbe Welt reisen. Dafür bekommt man am Ende meistens noch nicht mal Vorlagen oder Leitfäden für die Umsetzung dazu. Und genau aus diesem Grund ist diese Webseite entstanden. Sie soll es jedem ermöglichen, das komplette Wissen über Unternehmertum und das Lean Prinzip in einer bezahlbaren Form zu erhalten. Das Lean Prinzip soll für tausende Führungskräfte und Mitarbeiter verständlich und anwendbar sein, damit sie ihr Unternehmen zu dem machen, was es sein soll.
– Das ist meine Vision.

3 Jahre haben wir für die Entwicklung des Online-Kurses benötigt.

Das Unternehmen hinter dem Lean Prinzip

Der Firmenname des Unternehmens ist daleap UG.
„Daleap“ ist die Abkürzung für „Das Lean Prinzip“. Sie hat aber noch eine zweite Bedeutung.
„Da“ ist im Englischen die Slangform für „the“.
„Leap“ ist auch Englisch und heißt übersetzt „Sprung“.
Zusammen ergibt „da leap“ „der Sprung“.

Wir sind ein kleines Unternehmen mit 2 Mitarbeitern.
Der Sitz ist in Berlin, Deutschland.
Das Gründungsjahr war 2016.

Die meisten Abläufe unseres Unternehmens werden von Drittunternehmen durchgeführt.
Unsere Arbeit soll sich auf die eigentlichen Werte des Unternehmens konzentrieren und sich nicht um Buchhaltung, Stornos, Werbung oder HTML Codes drehen.

Das Signet stellt eine Sanduhr da. Diese soll die wesentliche Bedeutung von Zeit in Unternehmen darstellen.
Gleichzeitig soll es an einen DNA-Strang erinnern. Dieser steht dafür, dass das Lean Prinzip die DNA eines jeden Unternehmens sein sollte.

Signet vom Lean Prinzip
Ausschnitt aus unseren Referenzen

Zertifizierter
Lean Experte

Zertifikat

– Wertstromgestaltung
– Verschwendungsanalysen
– Datenerhebungen
– Shopfloor Management
– Heijunka Prinzip
– Kanban
– Moderationsdurchführung
– Visuelles Management

Zertifizierter
SPS Experte
(Siemens Production System)

Zertifikat

– Prinzip „Schlanke Fertigung“
– Kundentaktermittlung
– Kapazitätsberechnung
– Festlegen von Standards
– Strukturierte Problemlösungen
– Lean Company
– Hoshin Kanri
– Produktionstaktung

Zertifizierter
REFA-Arbeitsorganisator

Zertifikat

– Ermittlung von Prozessdaten
– Multimomentaufnahmen
– Verteilzeitermittlung
– Entgeldgestaltung
– Planzeitbausteinermittlung
– Sozialkompetenz
– Arbeitsorganisation
– Arbeitsdatenmanagement

Die Merkmale des Videokurses
gezeichnete Grafik eines Hausbaues

Gezeichnete Grafiken

Ursprünglich waren Powerpoint Folien und animierte Zeichnungen geplant. Wir erkannten recht früh, dass Animationen und Bewegungen schnell vom eigentlichen Inhalt ablenkten und zu Konzentrationschwierigkeiten führten. Nach etlichen Tests wurde uns bewusst, dass die verständlichste und für das Auge angenehmste Form die der gezeichneten Grafik ist.

gebrochenes Design zweier Beispiele

Gebrochenes Design

Es gibt im Online-Kurs einen Grundstil des Designs, der stets erhalten bleibt. Dieser dient zur Orientierung. Das Design des eigentlichen Inhalts wird aber ständig gebrochen. Aufbau, Strukturen und Verhältnisse ändern sich kontinuierlich und sollen den Zuschauer neugierig auf das noch Kommende machen.

Farbe entwickelt sich anhand zweier Beispiel

Farbe entwickelt sich mit

Zu Anfang des Kurses wird nur sehr wenig Farbe im Video eingesetzt. Die meisten Darstellungen sind schwarz-weiß. Später im Kurs kommt dann immer mehr Farbe hinzu, sodass es gegen Ende komplett farbige Abschnitte gibt. Diese Entwicklung der Darstellung funktioniert für dein Gehirn wie eine Belohnung und spiegelt dazu deine eigene Weiterentwicklung während des Kurses wider.

nichts hören oder nichts sehen

Bild und Ton im Einklang

Wenn du den Ton des Online-Kurses abschaltest, wirst du immer noch 80% des Inhalts verstehen. Wenn du die Augen zumachst und nur den Ton hörst, wirst du immer noch 90% des Inhalts verstehen. Das Bild und der Ton wurden also so gestaltet, dass sie bereits für sich allein genommen den Kurs sehr gut verständlich machen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass beides im Einklang zu einem vollkommen klaren Verständnis der Inhalte führt.

Mikrofon im Tonstudio

Langlebige Tonhöhe

Bei Sprachaufnahmen wird im Allgemeinen darauf geachtet, dass sie ein starkes Volumen und eine Tiefe besitzen. Wenn man ca. eine halbe Stunde lang eine starke und tiefe Stimme hört, führt das oft zu Müdigkeit. Daher haben wir die Tonhöhe in einem Bereich aufgenommen, der es ermöglicht, den Online-Kurs auch nach 3 Stunden konzentriert weiterzuschauen.

Einfachheit ist das Maß aller Dinge.

Wiederholungen während des Kurses

Zu Anfang des Kurses bekommst du einige Informationen, die du so noch nicht in ihrer Ganzheit verstehen wirst. Während des Kurses wiederholen sich diese Informationen immer wieder und werden um neue Erkenntnisse erweitert. Zum Einen trägt jede Wiederholung zu deinem Verständnis bei. Zum Anderen wirkt die Wiederholung unbewusst und erleichtert es so, ein neues Verhalten im Sinne des Lean Prinzips zu erlernen.