Wörterbuch: 3 Gesetze des Fließens

… beschreiben die Grundlagen für ein perfekt funktionierendes Unternehmen
Das erste Gesetz lautet: „Alle Prozesse laufen im Kundentakt.“ Das zweite Gesetz lautet: „Nichts wartet oder liegt.“ und das Dritte: „Alles muss idiotensicher sein.“

Die 3 Gesetze des Fließens

Beispiel
In einem Unternehmen sind Mitarbeiter überlastet, Terminprobleme und Fehler in den Prozessen treten auf. Um die Überlastung der Mitarbeiter zu beheben, müssen die Vorgänge mit genau dem richtigen Arbeitsvolumen belastet werden. Dazu müssen sich alle Vorgänge im Unternehmen am benötigten Kundenbedarf ausrichten (1. Gesetz) Um Terminprobleme zu minimieren, werden die wartenden Bestände minimiert (2. Gesetz). Um Fehler in den Prozessen zu reduzieren, werden einfache und verständliche Systeme und Standards gestaltet (3. Gesetz).

Hinweise
Die 3 Gesetze des Fließens stellen einen Zielzustand dar, den das Unternehmen anstreben soll. Mitarbeiter und Führungskräfte sollten ihr Verhalten und ihre Entscheidungen danach ausrichten.
Diese Gesetze sind eine vereinfachte Zusammenfassung mehrerer Elemente des Lean Prinzips. Sie wurden aus folgenden Themenfeldern abgeleitet: Taktdiagramm, Pull-System, One Piece Flow, Just-In-Time, Just-In-Sequence, Kanban, Jidoka und Poka Yoke bzw. Baka Yoke.

Suche
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

Meinung und Verbesserungsvorschläge